30 Jahre Liquid Sound in Bad Sulza

Baden in Licht und Musik ist ein Garant für Glück und Gesundheit.

30 Jahre Liquid Sound Bad Sulza

Baden in Licht und Musik – Ein Garant für Glück und Gesundheit

Bad Sulza, 12.10.2023 (Toskanaworld)

Wie alles begann

Die Badenden schweben auf dem körperwarmen Solewasser, sie hören kristallklare Klänge – neu und doch so vertraut, sie sehen Farben und Bilder der Erinnerung und Hoffnung.

Eine Weltpremiere war angekündigt. Am 9. November 1993 wurde die erste „Liquid Sound“-Anlage im Solebecken des Klinikzentrum Bad Sulza eingeweiht, dem im Mai eröffneten, um- und ausgebauten Wismut-Sanatorium. Eine neuartige Technologie mit dem Ziel, die kindliche Freude im Wasser wiederzuerwecken. Das angewandte, ganzheitliche Klinikkonzept sah vor, alle Möglichkeiten der heilenden Entspannung auszuschöpfen, gar ideal Tiefenentspannung zu schaffen. Das Klangerlebnis im Wasser ist anders als in der Luft – der Schall gehe nicht nur ins Ohr, sondern unter die Haut.

Der Erfinder des Liquid Sound

Weltreisend in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts unterwegs, traf Schriftsteller, Medienkünstler und Liquid Sound-Erfinder Micky Remann den amerikanischen Musiker Jim Nollman. Der brach zu einer Expedition in den kanadischen Nordpazifik auf, angetrieben von der Idee, mit freischwimmenden Orcas konzertante Begegnungen zu initiieren. Es sollten Improvisationen mit menschlichen Instrumenten auf schwankenden Booten und Walgesängen aus den Tiefen des Ozeans sein, die in glücklichen Momenten unter Zuhilfenahme von Hydrophonen und Unterwasserlautsprechern sogar zustande kamen. Dieser Ursprungsmythos zieht sich als roter Faden kontinuierlich durch die Liquid Sound-Geschichte: Die Sehnsucht nach Kontakt zur lebenden Umwelt, der Wunsch nach Teilnahme an der fantastischen Sphärenmusik der Natur. 30 Jahre danach gehört das Baden in Licht und Musik zum Erfolgsmerkmal der drei Thermen der Toskanaworld-Gruppe in Bad Sulza, die 1999 eröffnet sich zum Weltprojekt der EXPO 2000 entpuppte, Bad Schandau und Bad Orb.

Die „mit Wasser gefüllten Konzertsäle“ sind mit einer aufwendig, Thermalsole resistenten Hightech Audio-, Licht- und Medientechnik ausgestattet, die mit Farbstrahlern, Projektionen und Unterwasserhören zeitgenössische Badekultur in warmer Umgebung bieten. Unter einer kühn geschwungenen Dachkuppel bescheren Live-Events, Performances, Clubnächte und Festivals den Bädern ein neues einzigartiges Profil. Heute ergänzen Saunalandschaft, Wellnessparks, Restaurants und angebundene Hotels zum Gesamtkunstwerk Körper und Seele.

Liquid Sound live erleben bei der "Langen Nacht" am 04./05. November

Eine lange Nacht vom 4. bis 5. November 2023 sind die drei Toskana Thermen zeitgleich Schauplatz des einzigartigen Liquid Sound Festivals, das ganz dem Eintauchen in die neue Wassermusik gewidmet ist. Das Programm beginnt am Samstag um 18:00 Uhr und endet am Sonntag um 09:00 Uhr. Die Besuchenden erwarten Konzerthighlights, bunte Live-Performances, die nächtlichen elektronischen DJActs und zum Ausklang Frühnebelmusik. Das Festival erzählt und belebt, was sich in 30 Jahren entwickelt hat… …und noch Großes entstehen wird: Beim Liquid Sound unter dem leuchtenden Mandala fühlt man sich leicht in eine andere Welt, eine Kathedrale, einen Tempel versetzt. Das deutet auf ein noch weitgehend unausgeschöpftes Potential für das Spa Business insgesamt hin, auf die Möglichkeit sich neu zu definieren und in Richtung immersive Medien zu erweitern. Experimente mit der 360-Grad-Kamera im medial bespielten Wasser und von den Aufnahmen audiovisuell umhüllt werden im Planetarium, lassen den noch fiktiven Liquid Sound Fulldome schon längst real wirken.

In diesem Jahr wird ein besonderes Jubiläum gefeiert: Liquid Sound wird 30! Am 9. November 1993 wurde die erste kleine, aber feine Liquid Sound-Anlage in Bad Sulza eröffnet.

Folgende Konzerthighlights auf der Bühne über dem Wasser und ausnahmslos fantastische Videokunst erwarten die Besucher nun in Bad Sulza:

  • Raphael Marionneau. Der Soundpilot aus Frankreich führt seine Passagiere regelmäßig auf eine abstrakte Reise durch Raum und Zeit.
    www.marionneau.de
  • Hot String Club. Eine Swing-Jazz-Combo à la Django Reinhardt und Stéphane Grappelli.
    www.hot-string-club.de
  • Stereolites. Mit Anna Kalberer und Jojo Büld. Zärtlich und rockig, funkig und leger, charmant und spontan.
    stereolites.de
  • Visual Art: Conzum mit Viktoria Mikhaylova, Briam Mauricio Rolón Acero, VJ Falk Schmidt.
    www.instagram.com/conzum.art | www.instagram/santabro | www.behance.net/rolonds

Und immer mal wieder rund um den Festival-Pool: Badehutmodenschau mit einfallsreichen Designs von Sabine Brodowski.
www.einzig-art-ige-momente.com

Weiter geht es halb träumend, halb tanzend durch die Nacht mit den besten DJs des Liquid Sound Club bis hin zur zauberhaften Frühnebelmusik:

  • Juliane Wolf. DJane, Musikproduzentin und Labelbetreiberin von „Wizarding Wolf“.
    soundcloud.com/julianewolfmusic
  • Solvek & Karl. DJ trifft Saxophon. Als Harmoniebooster zu zweit unterwegs.
    soundcloud.com/solvek | soundcloud.com/karl-knaack
  • Detox-Stage in der Sauna als Schlafkonzert mit Josephine Prkno & Onur Ünal.
    soundobjects.net

 

Der Eintritt zum Liquid Sound Festival ist im regulären Thermeneintritt inbegriffen.
Zusätzliche Kosten fallen nicht an.
Für Nachtschwärmer gibt es ein besonderes Angebot mit dem Tiefnachtticket zum Preis von 15 € pro Person am 5. November ab 01:00 Uhr bis 9:00 Uhr.

 

Pressekontakt

Petra Lulei
Assistentin Kommunikationsmanagement

Toskanaworld AG
Rudolf-Gröschner-Straße 11
99518 Bad Sulza

036461 91046
LuleiP(at)toskanaworld.net