Zweite Chance für Pflanzen des Dresdner Frühlings

Andreas Hilger (r.), Mitarbeiter der Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen, übergibt Blumen aus der Ausstellung Dresdner Frühling im Palais an Claudia Hess, Lehrerin an der Grundschule Naußlitz für den Schulgarten. Foto: Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen

Dresden,11. März 2020 (tpr) – Der Dresdner Frühling im Palais 2020 ist Geschichte. Mehr als 40 000 Besucher haben die Frühlingsblumenschau bis Sonntagabend im Palais im Großen Garten gesehen. Am Montag begann der Abbau. Zwiebelpflanzen, die noch verwendbar sind, hat der Veranstalter, die Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen (FGS), an verschiedene Einrichtungen in Dresden kostenfrei verteilt, darunter Grundschulen, Kindergärten, Altenpflegeeinrichtungen und ein Mehrgenerationenwohnprojekt in Dresden.

Unter den Empfängern war auch Claudia Hess (Foto), Lehrerin an der Grundschule Naußlitz und verantwortlich für den Schulgarten. Andreas Hilger, Mitarbeiter der FGS, überreichte ihr Tulpen, Milchblumen und Hortensien. Die Pflanzen sollen den Schulgarten verschönern.  ■

www.dresdner-fruehling-im-palais.de