Schwarz sehen in Schottland: Luxushoteliers entdecken den Nachthimmel

Nicht nur die Stille ist dem Fortschritt gewichen, auch die Dunkelheit. Und beides wird zunehmend vermisst. Abgelegene schottische Luxushotels werben jetzt mit perfekter Finsternis und freiem Blick in die Unendlichkeit um leidenschaftliche Sterngucker.

Nordlicht über dem Airds Hotel & Restaurant in Westschottland, nördlich von Oban. Foto: Airds Hotel & Restaurant

Edinburgh, 29. Juni 2017 (tpr) – Ein Nachthimmel samtschwarz und übersät mit tausenden brillanten Leuchtpunkten: Wenn Shaun McKivragan in einer klaren Nacht vor die Tür tritt, sieht er nicht nur den Himmel, sondern das All. Sein Haus, das Airds Hotel & Restaurant, ist eines von Westschottlands feinsten kleinen Hotels. Und seit es zum gemeinschaftlichen Sternegucken einlädt, ist es nicht nur Naturliebhabern und Feinschmeckern, sondern auch Hobbyastronomen ein Begriff.

„Unser erstes Star-Gazing-Wochenende im letzten Jahr war ein voller Erfolg, einige Gäste haben im Anschluss gleich für das nächste reserviert“, freut sich der Hotelier. Star-Gazing-Wochenenden bieten eine Mischung aus fachlich angeleiteter Himmelsbeobachtung, Vorträgen zur Astronomie und erlesener Kulinarik. Die Idee dafür kam von Gästen des Hauses.

Die Sichtverhältnisse sind – passende Witterung vorausgesetzt – ideal: Der nächste lichtstarke Ballungsraum, Edinburgh-Glasgow, ist gute 100 Kilometer entfernt. „Das wohl spektakulärste Himmelsereignis, das sich von Zeit zu Zeit bei uns zeigt, ist das Nordlicht. Teilweise ist es so stark, dass Gäste es vom Restaurant aus beim Abendessen sehen können“, schwärmt McKivragan. „Im letzten Jahr haben wir zudem zwei eindrucksvolle Meteoriten gesehen – wie zwei Feuerbälle, die vom Himmel fielen.“

Der Termin für das nächste Star-Gazing-Wochenende im Airds Hotel steht bereits fest: 17. und 18. November 2017.

Heller Osten. Dunkler Westen.

Satellitenaufnahmen vom nächtlichen Schottland zeigen ein geteiltes Land: der Osten und Süden gleißend hell, der Westen und Norden dunkel mit vereinzelten Lichtpunkten. Die zerklüftete Westküste ist nicht nur Schottlands landschaftlich eindrucksvollste Seite. Sie ist auch die am wenigsten beleuchtete.

Ihr südlichster Zipfel ist eine schmale Landzunge in der Verwaltungseinheit Dumfries & Galloway. Hier steht, umgeben von weitläufigem Privatgrund, Knockinaam Lodge. Der aristokratische Jagdsitz, Baujahr 1869, ist so abgelegen, dass ihn bereits Winston Churchill und General Dwight D. Eisenhower während des Zweiten Weltkrieges für streng geheime Unterredungen nutzten.

Die nächste Großstadt Glasgow ist zweieinhalb Autostunden entfernt. So zeigt sich auch hier der Nachthimmel besonders schwarz – so schwarz, dass die Internationale Dark Sky Association im Jahr 2009 den in der Region befindlichen Galloway Park zum ersten Dark Sky Park Großbritanniens erklärt hat. Dark Sky Parks sind Orte von besonders geringer Lichtverschmutzung weltweit.

Wie im Airds Hotel, finden auch im Knockinaam Lodge bereits Wochenenden für Sterngucker statt, zumeist im Winterhalbjahr, wenn es zeitiger dämmert und die Nacht dunkler ist. Der lokale Dark-Sky-Ranger lädt dann zu gemeinsamen Betrachtungen des Nachthimmels – mit Teleskop oder dem bloßen Auge. Das nächste Dark-Sky-Wochenende findet am 1. und 2. Dezember 2017 statt.

„Dark Sky ist ein wichtiger werdendes Thema für uns. Die Nachfrage ist da. Und einige unserer Mitglieder – abgelegene Herrenhäuser und Schlösser – sind aufgrund ihrer Lage perfekt für Himmelsbeobachtungen geeignet“, erklärt Jeremy Hawkings, Geschäftsführer von Connoisseurs Scotland, der renommierten schottischen Luxusmarketinggruppe, der auch Airds und Knockinaam Lodge angehören. „Unser Anspruch ist es, unseren Gästen Erlebnisse zu bieten, die sie nirgends sonst haben können. Und die spektakulären schottischen Nachthimmel zählen dazu.“ ■

Nähere Informationen:
Airds Hotel: www.luxuryscotland.co.uk/airds-hotel-restaurant
Knockinaam Lodge: www.luxuryscotland.co.uk/knockinaam
Galloway Forest Dark Sky Park: scotland.forestry.gov.uk/forest-parks/galloway-forest-park/dark-skies
Connoisseurs Scotland: www.luxuryscotland.co.uk

### Ende der Meldung ###

Pressebildarchiv zur Meldung:
bit.ly/2tnxTBz

Pressekontakt D-A-CH:
Jana Niemann
THIEL Public Relations e. K.
Ostra-Allee 35
01067 Dresden
T: +49 351 3148892
presse@thielpr.com

Online-Pressebereich Connoisseurs Scotland:
www.press-area.com/connoisseurs-scotland/

Herausgeber:
Connoisseurs Scotland, Ltd.
P.O. Box 26164,
10A Ridgeway, Suite 3
Hillend, Fife KY11 9JN
Schottland
www.luxuryscotland.co.uk

Touristische Repräsentanz in Deutschland:
Wilfried Klöpping
Telefon: +49 5252 976780
wk@schottlandberater.de

Mitglieder von Connoisseurs Scotland 2017:
1)    21212 Restaurant with Rooms
2)    Airds Hotel & Restaurant
3)    Belmond Royal Scotsman
4)    Boath House Hotel & Spa
5)    Cameron House
6)    Crinan
7)    Cromlix
8)    Crossbasket Castle
9)    Fasque Castle
10)    Glencoe House
11)    The Gleneagles Hotel
12)    Greywalls Hotel & Chez Roux
13)    G+V Hotel, Edinburgh
14)    One Devonshire Gardens  at Hotel du Vin
15)    Inverlochy Castle
16)    Inver Lodge Hotel & Chez Roux
17)    Kinloch House
18)    Kinloch Lodge
19)    Knockinaam Lodge  
20)    Lochgreen House
21)    The Marcliffe Hotel & Spa
22)    MV Hebridean Princess
23)    Old Course Hotel Golf Resort & Spa
24)    Rocpool Reserve Hotel & Chez Roux
25)    The Roxburghe
26)    Sheraton Grand Hotel & Spa
27)    The Torridon
28)    MacLeod House & Lodge at Trump International
29)    Trump Turnberry Resort