Schottland: Golf, Gourmandisen und Geschichten

Foto: Old Course Hotel Golf Resort & Spa

Edinburgh/Dresden, 21. Juli 2015 (tpr) – Schottland ist ein Paradies für Golfer. Im Mutterland des Sports finden sich nicht nur die schönsten und anspruchsvollsten Linksgolfplätze, sondern auch einige der raffiniertesten Golfhotels der Welt. In Herrenhäusern mit aristokratischem Stammbaum und majestätischen Landhaushotels ist das Nationalspiel eine Facette gepflegter Lebensart.

Old Course Hotel Golf Resort & Spa
Während der British Open im Juli war Schottland erneut der Mittelpunkt der Golfwelt. Das älteste aller Golfturniere wurde auf dem ältesten aller Golfplätze gespielt: dem Old Course im Städtchen St. Andrews. Auch abseits der Meisterschaft zeigt sich die Region zwischen Dundee und Edinburgh als Mekka dieses Sports. In unmittelbarer Nachbarschaft liegen zehn Plätze auf Championship-Niveau – und zahlreiche weitere dieser Klasse in den umliegenden Dörfern.

Direkt am Old Course steht das Old Course Hotel Golf Resort & Spa. Mit 144 Luxuszimmern, sechs erstklassigen Konzeptrestaurants und Kohler Waters-Spa ist es die feinste Adresse der Region. Da Startzeiten auf dem Old Course rar sind, hat das Resort ein hauseigenes Golfareal aufgebaut: Der Duke’s Course stammt von Peter Thomson, dem Einzigen, der die British Open dreimal in Folge gewann. Auch den anspruchsvollen 18-Loch-Platz des Hotels hat Thomson auf das Turnier zugeschnitten. Durch einige später hinzugefügte Abschläge kommen auf dem Duke’s jedoch auch weniger routinierte Golfer ins Spiel.

Spitzenrestaurant im Old Course Hotel ist das mit drei Rosetten der British Automobile Association ausgezeichnete Road Hole Restaurant. Seine Köche arbeiten mit Jakobsmuscheln von der Westküste, Schweinefleisch aus Dornoch, Rinderfilet von der Black Isle und weiteren berühmten schottischen Produkten.

The Gleneagles Hotel
Nur etwa 80 Kilometer westlich von St. Andrews findet sich das legendäre Gleneagles Hotel. Auch hier fand unlängst ein bedeutendes Golfereignis statt: der Ryder Cup 2014, das wichtigste internationale Golfmannschaftsturnier. Das Hotel wurde 1924 im Stil eines französischen Châteaus inmitten eines malerischen, etwa 350 Hektar großen Anwesens errichtet. Gleich drei Plätze der Championship-Klasse finden sich hier. Die Anlagen selbst wurden von zwei der berühmtesten Golfer der Welt gestaltet: James Braid (1870-1950), fünffacher Gewinner der Open Championship, ist der Architekt von King’s und Queen’s Course. Die Pläne für den PGA Centenary, auf dem der Ryder Cup ausgetragen wurde, stammen von Golflegende Jack Nicklaus (* 1940).

Es gibt kaum eine bedeutende Hotelauszeichnung, die das Gleneagles noch nicht gewonnen hat. Etwa 900 Angestellte sind für das Wohl der Gäste im Einsatz. Das Spa des Hauses wurde unlängst für acht Millionen Britische Pfund überarbeitet. Und das führende seiner vier Restaurants, das „Andrew Fairlie“ unter Leitung des gleichnamigen Spitzenkochs, ist das einzige in Schottland, welches zwei Michelin-Sterne trägt.

Cameron House, Loch Lomond
Noch einmal 60 Kilometer weiter südwestlich steht das Cameron House, ein prächtiges, schottisches Herrenhaus am Ufer des Loch Lomond. Loch Lomond ist der größte und schönste Sees Schottlands und nur etwa 25 Kilometer von Glasgow entfernt. Drei Jahrhunderte lang lebten die Smollets hier, eine einflussreiche Familie, die unter anderem den Schriftsteller Tobias Smollet (1721-1771) hervorbrachte. Erst 1986 wurde Cameron House zum Hotel. Heute stehen hier 132 eindrucksvolle Zimmer und Suiten zur Wahl. Schottische Muster und Farben treffen auf kostbares zeitgenössisches Dekor.

Das Resort verfügt über einen eigenen 27-Loch-Golf-Komplex. Beeindruckend ist der 18-Loch-Championship-Platz „Carrick on Loch Lomond“ des visionären Golfarchitekten Doug Carrick. Einige der höher gelegenen Spielbahnen bieten spektakuläre Ausblicke auf Loch und Ben Lomond. Eine Alternative ist der Neun-Loch-Golfplatz „The Wee Demon“, der selbst Fortgeschrittene fordert.

Das exklusivste der Restaurants im Cameron House wird von Sternekoch Martin Wishart, einem der bekanntesten Köche Großbritanniens unter eigenem Namen geführt. Schwerpunkt sind saisonale Gerichte in französischer Kochtradition.

Trump International MacLeod House & Lodge
Wenn US-Investor und Immobilienmogul Donald Trump in die europäische Golfszene einsteigt, dann richtig. Mehrere Jahre forschte der leidenschaftliche Golfer und Halbschotte in Schottland nach geeignetem Links-Land. Und als er es auf dem Menie Estate nördlich von Aberdeen, gefunden hatte, verwandelte er es zusammen mit dem renommierten Golfplatzarchitekten Martin Hawtree in einen der besten Golfplätze der Welt.

Im Jahr 2012 wurde „Trump International Golf Links“ eröffnet. Der 18-Lochplatz beglückt Spieler in malerischer Dünenlandschaft mit Panoramablicken auf die Nordseeküste oder Abstiege in abgelegene Täler.

Das historische Herrenhaus auf dem Anwesen hat Trump nach seiner schottischen Mutter, geborene MacLeod, benannt: MacLeod House & Lodge. Bis ins 14. Jahrhundert reicht die Vorgeschichte des Gebäudes zurück. Heute beherbergt es ein kleines aber feines Fünfsternehotel mit antikem Charme. Prächtige Zimmer mit riesigen Bädern, versteckte Treppen, Kaminfeuer, Whisky Lounge und gepflegte Grünanlagen sowie die Abgeschiedenheit und die dramatische Landschaft fließen zu einem luxuriösen und sehr schottischen Landhauserlebnis zusammen.

Trump Turnberry Resort
Auch das legendäre Turnberry Resort im äußersten Südwesten des Landes gehört seit vergangenem Jahr Donald Trump. Mit über 100 Jahren ist es das wahrscheinlich älteste Golfresort überhaupt. Drei exquisite Plätze stehen zur Wahl. Berühmtester ist Ailsa, auf dem bereits viermal die British Open entschieden wurde – zuletzt im Jahr 2009. Der pittoreske neunte Abschlag des Platzes gilt als eine der am meisten fotografierten Spielbahnen der Welt.

Zum Resort gehören eine Golfakademie, ein Fünf-Sterne-Hotel sowie mehrere Ferienhäuser. Kulinarik ist schon immer integraler Teil des Turnberry-Erlebnisses und wird hier in verschiedenen Restaurants und Stilen unter der Leitung des Chefkochs Munur Kara zelebriert. Turnberry’s Flagschiffrestaurant ist das „1906“, das mit modern interpretierter französischer Meisterküche verführt.

Connoisseurs Scotland: The Very Best of Scotland
Diese und weitere bedeutende Golfhotels sind Mitglieder der renommierten schottischen Luxusmarketinggruppe Connoisseurs Scotland. Insgesamt 28 exklusive Adressen im Norden Großbritanniens vertritt Connoisseurs von Edinburgh aus weltweit. Kleine, familiengeführte Landhäuser sind ebenso darunter, wie weitläufige Resorts, urbane Designhotels und ein Schloss. Auch der Luxuszug Belmond Royal Scotsman sowie das kleine Kreuzfahrtschiff MV Hebridean Princess zählen zum Portfolio der Gruppe.

Ausführliche Informationen unter www.luxuryscotland.co.uk ?

Bildarchiv zur Meldung „Schottland: Golf, Gourmandisen und Geschichten“:
http://www.press-area.com/connoisseurs-scotland/bildarchive/thematische-bildarchive/golf-in-schottland.html 

Pressekontakt von Connoisseurs Scotland in Deutschland:
Sebastian Thiel
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148890
presse(at)thielpr.com

Online-Pressebereich Connoisseurs Scotland:
www.press-area.com/connoisseurs-scotland/ 

Herausgeber:
Connoisseurs Scotland, Ltd.
Jeremy Hawkings,
Chief Executive
P.O. Box 26164,
10A Ridgeway, Suite 3
Hillend, Fife KY11 9JN
Schottland
www.luxuryscotland.co.uk

Touristische Repräsentanz von Connoisseurs Scotland in Deutschland:
Wilfried Klöpping
Telefon: +49 5252 976780
wk(at)schottlandberater.de  

Mitglieder von Connoisseurs Scotland 2015:

1)    21212 Restaurant with Rooms
2)    Airds Hotel & Restaurant
3)    Belmond Royal Scotsman
4)    Boath House Hotel & Spa
5)    Cameron House
6)    Crinan
7)    Cromlix
8)    The Glasshouse
9)    Glencoe House
10)    The Gleneagles Hotel
11)    Greywalls Hotel & Chez Roux
12)    G+V Hotel, Edinburgh
13)    Hotel du Vin at One Devonshire Gardens
14)    Inverlochy Castle
15)    Inver Lodge Hotel & Chez Roux
16)    Kinloch House
17)    Kinloch Lodge
18)    Knockinaam Lodge  
19)    The Marcliffe Hotel & Spa
20)    MV Hebridean Princess
21)    Old Course Hotel Golf Resort & Spa
22)    Rocpool Reserve Hotel & Chez Roux
23)    Roxburghe Hotel
24)    Sheraton Grand Hotel & Spa
25)    The Torridon
26)    Trump International MacLeod House & Lodge
27)    Trump Turnberry Resort
28)    Westport Luxury Serviced Apartments

Partner von Connoisseurs Scotland 2015:

1)    Edinburgh International Conference Centre
2)    Georgian Antiques
3)    Highland Spring
4)    Little’s Luxury Chauffeurs
5)    Taittinger Champagnes
6)    Tennent Caledonian
7)    The House of Bruar
8)    The Royal Yacht Britannia