Dresdner Frühling im Palais: Mehr als 10.000 Besucher bis Sonntagabend

Blütenpracht beim Dresdner Frühling im Palais 2020, Foto Sebastian Thiel

Dresden, 01. März 2020 (tpr) – Die Blumen- und Floristikausstellung „Dresdner Frühling im Palais“, die seit Freitag im barocken Palais im Großen Garten zu erleben ist, ist ein Publikumsmagnet. Bis Sonntagabend hatten bereits mehr als 10.000 Besucher die Schau, die in diesem Jahr unter dem Titel „Blütezeiten“ in die Zwanziger Jahre verschiedener Jahrhunderte entführt, gesehen. Die aufwendige Biennale mit zehntausenden blühenden Pflanzen und meisterhaften floristischen Arbeiten ist noch bis Sonntag geöffnet. Der Veranstalter, die Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen, rechnet mit insgesamt etwa 35 000 Besuchern.

Der 8. Dresdner Frühling im Palais ist vom 28. Februar bis 8. März täglich von neun bis 20 Uhr im Palais im Großen Garten zu erleben. Der Eintritt beträgt 11,50 Euro bzw. ermäßigt 6,50 Euro. Karten sind an den Tageskassen sowie im Vorverkauf und Online (jeweils zzgl. Gebühr) erhältlich. Nähere Informationen liefert die Website www.dresdner-fruehling-im-palais.de. ■

Online-Pressebereich Dresdner Frühling im Palais mit Bildarchiv:
www.press-area.com/dresdner-fruehling-im-palais

Herausgeber:
Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen mbH
Scharfenberger Str. 67
01139 Dresden
www.dresdner-fruehling-im-palais.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
THIEL Public Relations e. K.
T: +49 351 3148892
presse(at)thielpr.com

Über den Dresdner Frühling im Palais
Der Dresdner Frühling im Palais knüpft an eine große Tradition an: Die prächtigen Dresdner Blüten- und Pflanzenschauen waren einst weltberühmt. Bereits im 19. und 20. Jahrhundert gab es bedeutende Gartenbauausstellungen in der Elbestadt. Sie begründeten den Ruf der Metropole als europäisches Zentrum der Gartenkunst. Den Besucherrekord hält die 1. Reichsgartenschau 1936 mit über drei Millionen Besuchern aus dem In- und Ausland. Im Jahr 2006, aus Anlass der 800-Jahr-Feier der Stadt, wurde erstmals der „Dresdner Frühling im Palais“ in seiner heutigen Form veranstaltet.

Über die Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen mbH
Die Fördergesellschaft Gartenbau Sachsen mit Sitz in Dresden fördert alle Zweige des Gartenbaus und seiner Betriebe in beruflicher, wirtschaftlicher, fachtechnischer und kultureller Hinsicht. Die Förderung besteht u. a. in der Durchführung von Gärtner- und Floristenbörsen sowie in der Durchführung von Ausstellungen, Blumenschauen und Messen sowie von Seminaren, Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen. Darüber hinaus fördert sie den Berufsnachwuchs und berät die u. a. im Gartenbauverband Mitteldeutschland organisierten berufsständischen Unternehmen, darunter rund 330 Gemüsebau- und Zierpflanzenbetriebe, Einzelhandels-, Stauden- und Friedhofsgärtnereien sowie Baumschulen.